ein besonderes hörerlebnis

Bereits zum 5. Mal (nach zweijähriger Unterbrechung) fand heuer wieder ein Konzert des „Großen Mostviertler Hornensembles“ statt. Mehr als 50 Hornistinnen und Hornisten trafen sich zum Konzert am Sonntag, 24. April um 10.30Uhr in der Kulturschmiede Gresten, die bis auf den letzten Platz mit ca. 250 Personen gefüllt war. Durch die Zusammenarbeit der Hornlehrer Andreas Jordan, Martin Grabner, Sebastian Heigl, Michael Parzer, Walter Loibl, David Glaser und Florian Gurdet welche in acht verschiedenen Musikschulen aus den Bezirken Scheibbs, Melk und Amstetten aktiv sind, konnte ein Konzert dieses Ausmaßes realisiert werden. Dabei musizierten HornschülerInnen, Hornlehrer, HornistInnen aus Musikvereinen und Hornstudierende in Ensembles in drei verschiedenen Alters- und Schwierigkeitsstufen. Dem zahlreich erschienenen Publikum wurde in einem abwechslungsreichen Programm der wunderbare Klang aber auch die technischen Möglichkeiten des Horns zu Gehör gebracht. Als Höhe- und Schlusspunkt gab es die „Mostviertel“-Hymne, „Hoch am Ötscher drobn“, von allen Mitwirkenden Hornspielenden sowie dem singenden Publikum zu hören!

Das Konzert war ein kräftiges Lebenszeichen dieses wunderschönen Instruments.

Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr!

Beteiligte Musikschulen: MS Erlauftal, MS Scheibbs, MS Wieselburg, MS Alpenvorland, MS Amstetten, MS Region Schallaburg, MS Dunkelsteinerwald, MS Ybbsfeld