Geschichte

Im Jahre 1974 startete in der Gemeinde St.Anton an der Jeßnitz der erste Musikunterricht in den Räumlichkeiten der Volksschule. Die Leitung hatte der Obmann der Blasmusik Johann Fenzl. Drei Lehrer unterrichteten ausschließlich Blasinstrumente. Rabl Siegfried übernahm für einige Jahre die Leitung. Ab 1982 folgte Elisabeth Handl und mit ihr erweiterte sich das Angebot der Instrumente. Es folgten Klavier, Steirische Harmonika, Gitarre, Zither, Akkordeon, Violine, Ballett, Gesang, Blockflöte/Früherziehung und Ensemblemusik. Jährlich wurden seitdem 31 bis 52, insgesamt an die vierhundert, Schüler und Schülerinnen ausgebildet. Im heurigen Schuljahr stehen wieder zwölf bestens ausgebildete Lehrkräfte zur Verfügung. Nach wie vor spielen Musikschüler und Abgänger der Musikschule in der Blasmusik der Gemeinde St.Anton und an der Orgel der Pfarrkirche. Es entstanden aber auch sehr erfolgreiche Ensembles und Musikgruppen wie Jeßnitztal Trio, Familienmusik Heigl, Bichl Buam, Holzkogel Musikanten, Kracherlbuam und viele andere Gruppierungen, die bei Messen und Festen in St.Anton präsent waren. Auch hervorragende Einzelmusiker, namentlich Ernst Aigelsreiter, Mario Buder, die Geschwister Heigl, Anita Schwaiger, Elisabeth Handl jun, Jasmin Schagerl, Julia Gansch und Paul Zellhofer vertraten die Musikschule bei verschiedenen Bewerben.

Der Weg in die Zukunft soll in Gemeinschaft von Schülerinnen und Schülern, Lehrkörper, Eltern, Musikverein, Musikschulverband Scheibbs und Gemeinde gleich erfolgreich und mit Vergnügen fortgesetzt werden.