Geschichte

Es gibt Musikunterricht im Auftrag der Marktgemeinde Oberndorf seit 1970 durch den damaligen Herrn Kapellmeister Gansch. Ab 1971 hat Herr Franz Umgeher diesen Unterricht weitergeführt. Es wurde daraus eine Jugendkapelle gegründet, die dann 1973 mit dem Musikverein vereint wurde. Die Jungmusikerausbildung wurde aber dennoch weitergeführt. Ab Sept. 1991 gab es dann eine Musikschule. Am 28. 08. bzw. 21.11.1991 wurde die Gründung einer Musikschule Oberndorf unter der Leitung von Franz Umgeher in Kooperation mit der Musikschulgemeinschaft Scheibbs vom Gemeinderat beschlossen. Ab Sept. 2000 wurde diese in den Musikschulverband umgenannt. Am 16.03.2000 gab es den Gemeinderatsbeschluss zur Gründung eines Verbandes, der damals noch „Musikschulverband der Region Scheibbs“ hieß.

Leiterwechsel in der Musikschule Oberndorf Irene Kraus folgt Franz Umgeher als Standortleiterin der Heinrich Schmelzer-Musikschule Seit 1970 ist Franz Umgeher der Musikschule Oberndorf verbunden. Zur musikalischen Ausbildung gesellte sich in den letzten 20 Jahren auch die Leitung der Musikschule Oberndorf. Im Zuge der Pensionierung bestellte der Oberndorfer Gemeinde

rat Irene Kraus mit Mai 2011 zu seiner Nachfolgerin. Die Oberndorferin ist mit der Musik aufgewachsen. „Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit, da die Musikschule in Oberndorf sehr geschätzt wird. Auch die Kooperation mit den Schulen und dem Musikverein funktioniert bestens.“ Beim Musikverein Oberndorf ist er wie bisher als Stellvertreter im Amt. „Ich bin sehr froh, dass die Musikschule viele Beiträge für das kirchliche und kulturelle Leben in der Pfarre und für das Dorfleben gestalten konnte. Dazu gab es immer wieder Nachwuchstalente für den Musikverein, für Orgelmusik, aber auch für junge Musikbands. Erwähnenswert ist auch Lukas Rausch, der als Profi-Schlagzeuger und Lehrer seine Wurzeln in der Musikschule Oberndorf hat. Denn außer für Blasmusik haben wir auch Impulse für Bigband, Rockmusik und Jazz gesetzt.“